Fundgrube – Wie sieht eine Normseite aus?

Damit ein Verlag Ihr Manuskript akzeptiert, müssen Sie es in der Regel im Format der sogenannten „Normseite“ abgeben. Mit der 1992 eingeführten, einheitlichen Normseite kann der Verlag den tatsächlichen Umfang Ihres Manuskripts abschätzen.

Wie sieht eine Normseite aus? – Ein kurzer Überblick:

Schriftart: nichtproportional, z. B. Courier
Schriftgröße: 12 Punkt
Zeilenabstand: 1,5
30 Zeilen pro Seite
60 Zeichen pro Zeile

– leere oder unvollständige Zeilen werden mitgerechnet
– keine Silbentrennung anwenden
– Seitenangaben nicht vergessen
– kein Blocksatz
– Arbeitstitel und Name des Autors sollten eingefügt werden

Da im Internet, unter anderem auf der Webseite literaturcafe.de, kostenlose Dokumentenvorlagen zum Download verfügbar sind, können Sie sich die Zeit sparen, die Normseite selbst zu formatieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s