Texte überarbeiten – Mit Distanz zum Erfolg

Schreibprobleme können entstehen, wenn ein Autor die Schreib- mit der Korrekturphase im Schreibprozess zusammenfallen lässt: Wenn er während des Schreibens darin verfällt, seine Wörter oder Sätze immer wieder querzulesen und zu korrigieren, stört es den Schreibfluss – und stärkt seinen inneren Kritiker. Unerfahrene Autoren machen diesen Fehler sehr häufig und wundern sich, wenn ihre Motivation schwindet. Erfahrene Autoren dagegen schreiben ihre Erstfassung erst einmal runter und beginnen dann mit der schrittweisen Revision ihres Textes. Trennen Sie deshalb die Überarbeitungsphase von der Schreibphase!

Eine der wichtigsten Regeln im Überarbeitungsprozess ist, Distanz zum eigenen Text zu schaffen. Statt mitten im oder direkt nach dem Schreiben mit der inhaltlichen Korrektur zu beginnen, sollten Sie Ihren Text etwa drei bis fünf Tage liegenlassen. Sie erhalten emotionalen Abstand zu Ihrem Text und finden weder alles gut, noch alles schlecht, sondern sind wesentlich empfänglicher für tatsächliche Fehler und Disharmonien. Sie sind befreiter und können Figuren, Wörter, Sätze, ganze Szenen loslassen, die nicht mehr in Ihren Roman passen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Texte überarbeiten – Mit Distanz zum Erfolg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s