Begrenzen Sie Ihre Schreibzeit und schreiben Sie täglich eine halbe Stunde

Zurück zum Artikel: Täglich schreiben – Schluss mit der Aufschieberitis

Maßnahme 1:  Begrenzen Sie Ihre Schreibzeit und schreiben Sie täglich eine halbe Stunde.

Dass ein unerfahrener Autor sich nicht einfach hinsetzt und sofort drauflos schreiben kann, hat einen ganz banalen Grund: er ist nicht routiniert. Ein erfahrener Autor, der täglich schreibt, hat dagegen selten Probleme, mit dem Schreiben zu beginnen.

Nehmen Sie sich in den nächsten Wochen vor, jeden Tag eine halbe Stunde zu schreiben. Machen Sie daraus ein tägliches Ritual; dreißig Minuten am Tag sind nicht viel: Stehen Sie früher auf, schreiben Sie in Ihrer Mittagspause oder bevor Sie ins Bett gehen. Wenn Sie wirklich schreiben wollen, müssen Sie die Fähigkeit entwickeln, sich gegen etwas zu entscheiden: gegen die Vorabendserie, gegen den Anruf bei der Freundin. Vereinbaren Sie mit Ihrer Familie, dass Sie in dieser halben Stunde nicht gestört werden möchten. Ziehen Sie sich zurück und fangen Sie einfach an, ohne darauf zu achten, ob Sie konzentriert sind oder nicht. Wichtig ist, dass Sie die halbe Stunde auch wirklich nutzen und nicht erst darüber nachdenken, was Ihnen gerade nicht an Ihrer Umgebung passt. Ob es zu kalt, zu unaufgeräumt oder zu laut ist – das ist in dieser halben Stunde vollkommen egal. Schreiben Sie! Sie werden schnell merken, dass es sich gar nicht lohnt, sich für eine halbe Stunde mit den Rahmenbedingungen zu befassen. Am besten nutzen Sie einen Timer, denn die ablaufende Zeit verstärkt den inneren Druck, etwas zu schreiben.

Was bringt eine begrenzte Schreibzeit?

  • Sie werden routinierter schreiben und lernen, schneller in den Schreibprozess einzusteigen.
  • Sie lernen, ohne perfekte Rahmenbedingungen zu arbeiten.
  • Sie werden effizienter sein: wenn Sie eine halbe Stunde täglich schreiben, werden Sie mehr erreichen, als wenn Sie vier Stunden am Wochenende zur Verfügung haben, diese Schreibzeit aber nicht effektiv nutzen.

Natürlich können Sie auch länger als eine halbe Stunde schreiben, wenn Sie an einem Tag mehr Lust dazu haben. Entscheiden Sie jedoch spontan: Sie werden sich über den zusätzlichen Erfolg mehr freuen, als wenn Sie von vornherein mehrere Stunden Schreibzeit einplanen.

Ähnliche Artikel:

Täglich schreiben – Schluss mit der Aufschieberitis

OM – Stimmen Sie sich auf den Schreibprozess ein
Schreiben Sie mit einem Ziel

Advertisements

Ein Gedanke zu “Begrenzen Sie Ihre Schreibzeit und schreiben Sie täglich eine halbe Stunde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s