Fundgrube: Handel doch mal mit Plots!

Schlau muss man sein 😉 Ich habe heute einen interessanten Spiegel-Artikel (10/1966) über einen Schriftsteller gefunden, der seinen Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Plots finanzierte: Sinclair Lewis. 5 Dollar pro Plot hat er erhalten. Bisher kannte ich nur Ghostwriter für komplette Texte … aber Plots? Auch nicht schlecht, oder? Gelohnt hat es sich jedenfalls, wenn nicht finanziell, dann zumindest dahingehend, dass er jede Menge Übung im Plotten hatte. Und die hat sich ausgezahlt: 1930 hat Lewis den Nobelpreis für Literatur erhalten – als erster Amerikaner.

Hier geht es zum Artikel „Handel mit Plots“! Mehr über den Literaturnobelpreisträger Sinclair Lewis erfahrt ihr zum Beispiel bei Wikipedia.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Fundgrube: Handel doch mal mit Plots!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s