Warum noch „Schreib dich frei“ buchen, wenn es ein E-Book gibt?!

Heute hatte ich die QWERTZ in der Post, die Mitgliedszeitschrift des Bundesverbands für junge Autoren und Autorinnen. Darin war ein ausführlicher Erfahrungsbericht zu meinem Onlineseminar „Schreib dich frei“. Michael Schäfer, mit dem ich vor einiger Zeit ein Interview führte, hat ihn geschrieben.

Er hat den Kurs im letzten Jahr belegt, als er nach einem Schreibflow, in dem ihm die ersten Kapitel leicht von der Hand gingen, langsam die Lust  verlor, an seinem Roman weiterzuschreiben.

Die sechs Wochen meines Kurses hat er tatsächlich durchgehalten. Das ist nicht leicht, das gebe ich zu. Jeden Tag Schreibaufgaben zu bekommen und diese auch zu bearbeiten, ist manchmal ein wahrer Kraftakt. Aber es lohnt sich, wie Michael Schäfers Beispiel zeigt! Mit Hilfe von „Schreib dich frei“ hat er genau den Roman (Stadt der Geister), von dem er dem Interview spricht, beendet:

„Noch während der letzten Samstagsaufgabe stellte sich bei mir sogar der erste positive Effekt ein: Ich bekam wieder Lust, meinen Krimi weiter zu schreiben. Erste Szenen purzelten durch mein Hirn, erste Notizen kamen in meine Notizbücher.“

Schließlich hat er es geschafft: sein Roman wurde veröffentlicht. Darüber freue ich mich natürlich sehr und kann nur gratulieren :-)!

E-Book oder Onlinekurs?

Zwischenzeitlich habe ich mich entschieden, „Schreib dich frei“ als E-Book herauszubringen. Den Titel habe ich in „Schreib täglich“ geändert, aber der Inhalt blieb im Großen und Ganzen gleich. Dennoch biete ich den Onlinekurs weiterhin an – warum?

Ganz einfach: weil es viele Menschen gibt, die ihren inneren Schweinehund einfach nicht überwinden können, wenn sie nicht täglich daran erinnert werden! Ein E-Book lässt sich noch schneller vergessen als eine Printausgabe! Woher ich das weiß? Ich gehöre auch zu den Menschen, die ihren inneren Schweinehund in vielen Dingen überwinden müssen 😉

Das E-Book ist eine tolle Sache, um überhaupt erst einmal ein Gefühl für die Aufgaben zu bekommen. Und viele werden auch so selbstmotiviert und diszipliniert sein, mit dem E-Book zu arbeiten. Wenn aber nicht, kommt der Onlinekurs ins Spiel! Hier sind drei Gründe, den Onlinekurs zu belegen, wenn du Probleme mit deinem inneren Schweinehund hast:

  1. Wenn du den Onlinekurs belegst, erhältst du täglich von mir eine E-Mail. Außer sonntags, versteht sich. Diese tägliche E-Mail wird dich den ganzen Tag über daran erinnern, dass du noch etwas zu tun hast, nämlich zu schreiben! Wegklicken gilt nicht, immerhin hast du dafür bezahlt!
  2. Ich schreibe dir täglich eine nette, persönliche E-Mail :-). Das bedeutet, dass du einfach motiviert sein musst, meine nächste E-Mail zu erhalten und die Aufgaben dann auch zu machen.
  3. Wir können uns austauschen. Wenn du eine Frage hast, dann stellst du sie direkt. Du erhältst dann innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Feine Sache, oder? Melde dich einfach unter kontakt@denisefritsch.de an! Der Kurs startet nach Ostern wieder jeden Samstag!

Liebe Grüße,

Denise

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s