Produktiver schreiben: Belohne dich selbst!

Produktivität lässt sich ganz einfach durch ein Belohnungssystem steigern! Wenn du Kinder hast, wirst du diesen Trick vielleicht kennen: ein Ziel soll erreicht werden – zum Beispiel aufs Töpfchen gehen – und immer, wenn das Kind es geschafft hat, erhält es einen Sticker. Wenn das Kind beispielsweise zehn oder mehr Sticker gesammelt hat, darf es sich zur Belohnung etwas wünschen: einen Tag im Schwimmbad, ein neues Kuscheltier, zusammen Eis essen gehen. Wie lange dauert es  wohl, bis das Kind sauber ist?! 😉

Wenn du auch zu den Autoren gehörst, die ihren inneren Schweinehund immer überwinden müssen, sieht mein Tipp für dich so aus: Wandle dieses Belohnungssystem auf dein Schreibverhalten um! Für jedes erreichte Schreibziel (z. B. pro Tag 300 Worte schreiben) schenkst du dir selbst einen Sticker. Und wenn du dein Schreibziel mehrfach erreicht hast, belohnst du dich mit einem wundervollen Geschenk oder einem Ausflug! Ist das nicht toll? Probier es mal aus, es funktioniert tatsächlich!

Und so gehts:

1. Besorge dir einen Kalender und schöne Sticker, die dich emotional ansprechen und glücklich machen. Schau mal im Bastelladen nach, dort gibt es welche. Kalenderblätter kannst du auch monatlich ausdrucken, es gibt im Internet diverse Seiten, die diese kostenlos zur Verfügung stellen. Ich selbst habe übrigens diesen praktischen Familienkalender genommen von Organised Mum genommen. Da ich oft an mehreren Schreibprojekten arbeite, hat sich die Lösung mit einem mehrspaltigen Planer als besonders sinnvoll erwiesen.

2. Nimm dir nun vor, wie viel du täglich schreiben möchtest. Sei dabei aber realistisch, ok?
Immer, wenn du dein Schreibziel erreicht hast, erhältst du einen tollen Sticker.

3. Überlege dir nun, für welche Anzahl an Stickern du dir etwas gönnen möchtest. Vielleicht nach 12 Stickern? Und was gönnst du dir, wenn du deine Stickeranzahl erreicht hast? Ich gehe entweder mit meiner Tochter ein Extra-Eis essen oder kaufe mir ein neues Buch 🙂

4. In deinen neuen Kalender notierst du dir von nun an nach jeder Schreibsession die Anzahl der Wörter, die du am jeweiligen Tag geschrieben hast. Hast du dein Ziel erreicht: schenk dir einen Sticker!

DSC_0759

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und danke dir, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast!

Du weißt nicht, worüber du schreiben sollst? Kein Problem! In meinen E-Books „Schreib täglich!“ und „365 kreative Schreibimpulse“ findest du zahlreiche Anregungen!

Liebe Grüße,

Denise

Advertisements

4 Gedanken zu “Produktiver schreiben: Belohne dich selbst!

  1. nikeleonhard schreibt:

    Ich mache es ein bisschen nerdiger, indem ich sämtliche Aufgaben über Habitica verwalte. Da gibt’s (verlässlich) Erfahrung und Gold (das man, ausgeben kann, um sich zu belohnen) für erledigte Aufgaben und nach dem Random-Prinzip immer wieder kleine zusätzliche Belohnungen. Aber wehe, man vernachlässigt seinen Kram. Dann ist man schnell tot und das ganze schöne Gold ist futsch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s