Abonniere meinen Newsletter und erhalte einen Mini-Impulskurs gratis

DSC_0611

Vor einiger Zeit habe ich ein Buch rezensiert. Die Autorin des Ratgebers hat innerhalb weniger Jahre über 50 Bücher veröffentlicht! Das ist genial, oder? Und manch anderer Autor schafft nicht einmal ein Buch pro Jahr … Doch es gibt gute Nachrichten: die Produktivität lässt sich steigern!

Wenn du meinen kostenlosen Newsletter abonnierst, erhältst du als Dankeschön einen fünftägigen Mini-Impuls-Kurs, in dem ich dir zeige, wie du es schaffst, deine vorhandene Schreibzeit sinnvoll zu nutzen und produktiver zu werden.

Hast du Lust? Dann abonniere meinen Newsletter, indem du mir eine Mail mit dem Betreff Newsletter schreibst: kontakt@denisefritsch.de

Du erhältst den Newsletter 2 x im Monat. Darin findest du spannende Schreibtipps, Buchvorstellungen, neue Veröffentlichungen uvm. Wenn er dir nicht gefällt, kannst du den Newsletter natürlich jederzeit wieder abbestellen. Deine Daten werden streng vertraulich behandelt.

Ich freue mich über deine Mail!

Liebe Grüße,

Denise

Ich melde mich mit einem neuen Seminar zurück!

Hallo ihr Lieben,

heute melde ich mich mit einem neuen E-Mail-Seminar zurück: Schreibpower – Nutze die Kraft des Schreibens! Es wurde bereits getestet und als äußerst hilfreich befunden 🙂 Probiert es doch selbst einmal aus: ihr könnt hier in einen Auszug aus der Samstagsaufgabe hineinlesen.
Bei Schreibpower – Nutze die Kraft des Schreibens geht es nur um dich, du lernst:

  • dich zu reflektieren
  • deine verborgenen Wünsche zu entdecken
  • Möglichkeiten zu finden, Ziele und Wünsche umzusetzen
  • dich mit deinem inneren Mentor zu verbinden
  • Ängste und Sorgen loszulassen
  • Stress abzubauen
  • positiv zu denken uvm.

Und auch bei Schreib dich frei“ hat sich etwas getan: hier findet ihr neben zwei Beispielaufgaben auch noch ein neues Teilnehmerfeedback! Was mich sehr gefreut hat, ist, dass mein Seminar dazu geführt hat, dass dieser Seminarteilnehmer schon bald seinen zweiten Krimi fertiggestellt hat! Denn durch „Schreib dich frei“ schreibt er bei jeder Gelegenheit! So soll es sein, oder? 🙂

Ich freue mich, von euch zu hören!

Liebe Grüße,
Denise

Feedback

Begegne deinem inneren Kritiker! Im Schreib-dich-frei-E-Mail-Kurs

Begegne in einem sechswöchigem Schreibretreat-E-Mail-Seminar deinem inneren Kritiker und entwickle eine neue, effektive Schreibroutine!

Der E-Mail-Kurs „Schreib dich frei“ ist aus der Beobachtung entstanden, dass viele Hobbyautoren
den Wunsch nach einem regelmäßigen Schreibrhythmus verspüren, sich aber entweder nicht „aufraffen“ können oder es in der Alltagshektik vergessen, täglich zu schreiben. Dabei ist es so wichtig, sein Schreibhandwerk zu trainieren: Wer regelmäßig schreibt, findet leichter ins Schreiben, entwickelt seine Schreibstimme, beendet seine Schreibprojekte. Das erste Ziel des Kurses ist demnach, eine Schreibroutine zu entwickeln. Die sechs Wochen bieten sich dazu an, denn je länger
der Zeitraum ist, in dem etwas täglich ausgeführt wird, desto eher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man danach diese Routine beibehält. Das Schreiben geht also in Fleisch und Blut über!

Hier erfahrt ihr mehr über die Ziele des Kurses! Seid am 4. Juli dabei und entdeckt das Schreiben neu für euch!

Neuer Termin: 14. Februar Beginn des E-Mail-Seminars „Schreib dich frei!“

Der Termin für das nächste „Schreib dich frei“-E-Mail-Seminar hat sich verschoben! Wir starten nun bereits am 14. Februar – am Valentinstag! – mit dem Seminar.

Es sind noch ein paar Plätze frei: Hast du Lust, dabei zu sein?  In sechs Wochen wirst du diese vier Ziele erreichen:

1. Schreibroutine entwickeln
2. Sich in Schreibstimmung versetzen
3. Kreativ und inspiriert schreiben
4. Reflexion des eigenen Schreibverhaltens

Melde dich jetzt an: hier findest du mehr Informationen und ein Kontaktformular!

Ich freue mich auf dich und danke dir für dein Interesse!

Liebe Grüße, Denise

Der Auftritt Ihrer Figur … Wie führen Sie Ihre Figur ein?

Heute bekommt ihr einen kurzen Einblick in die 5. Lektion meines E-Mail-Kurzgeschichten-Seminars:

S. 9ff: Der Auftritt Ihrer Figur …
Wie führen Sie Ihre Figur ein?

Sie wissen nun, wie Ihre Figur aussieht, welche Charaktereigenschaften sie hat und welche Wünsche und Sorgen sie hat. Sie haben eine genaue Vorstellung – doch was machen Sie nun mit den Informationen? Wie beschreiben Sie Ihre Figur? Ausführlich? Von Kopf bis Fuß? Nein, das ist der falsche Weg, denn das würde Ihren Leser garantiert langweilen – vor allein in einer Kurzgeschichte! Als Autor ist es nicht Ihre Aufgabe, Ihre Figur fotografisch festzuhalten. Vielmehr ist es sinnvoll, vor allem das Wesen Ihrer Figur darzustellen.

Wie können wir also charakterisieren?

Bei der „direkten Charakterisierung“ charakterisieren die anderen Figuren oder der Erzähler selbst eine Figur. Eine Figur kann direkt charakterisiert werden, indem der Erzähler oder eine andere Figur auf sie schaut und das Äußere beschreibt. Dabei geht er auf das Aussehen, auf die Kleidung, auf den Haarschnitt etc. ein. Der Erzähler oder die andere Figur kann nüchtern und sachlich das Aussehen betrachten, oder durch zusätzliche Informationen kommentieren. Aber wie gesagt, ausführlich müssen oder sollte die Beschreibung des Aussehens gar nicht sein.
Wesentlich interessanter ist es, wenn Sie Ihre Figur durch die Darstellung ihrer Handlungen  charakterisieren. Wie Ihre Figur in einer Situation handelt, wie sie auf andere reagiert, zeigt ganz deutlich, wer Ihre Figur ist. Beschreiben Sie Ihre Figur also nicht nur, sondern lassen Sie sie handeln! Lassen Sie sie in Aktion treten, geben Sie ihr etwas zu tun: kochen, essen, Auto fahren, Yoga machen – was auch immer passt. Ihre Figur sollte in Bewegung bleiben.

„Indirekt“ charakterisieren wir eine Figur durch ihre Gesprächsinhalte oder durch die Art, wie sie spricht. Der Leser muss sich die Wesenszüge der jeweiligen Charaktere selbst erschließen!
Dialoge sind hervorragende Hilfsmittel, um Figuren zu charakterisieren, und zwar durch

Satzmuster (z. B. knappe Sätze v. s. ausschweifende Sätze)
Wortschatz (z. B. Umgangssprache: soziale Unterschicht)
Dialekt
Lieblingswendungen
Zitate / Sprichwörter
Lieblingsthemen
Anteilnahme der Figur an Gesprächen

Also lassen Sie Ihre Figuren miteinander sprechen! Dialoge sind das Zaubermittel in einer Geschichte! Wenn Sie gute Dialoge schreiben, wird Ihre Geschichte besonders lesenswert sein. Denn Dialoge pushen Ihre Geschichte, Ihre Charaktere. Als Autor sollten Sie die Kunst des Dialogeschreibens deshalb verinnerlichen! Wie das geht, erfahren Sie in einem eigenen Kapitel.

Um natürlich sollten wir nicht vergessen: durch die Namensgebung (s. o.) lassen sich Figuren ebenfalls charakterisieren!

Schreib dich frei – Gewinnspiel

Neues Jahr, neues Gewinnspiel! Am 22. Januar beginnt mein neuer E-Mail-Schreibkurs  „Schreib dich frei“, auf den ich mich schon sehr freue, weil er dazu einlädt, ohne Druck und Hast zu schreiben.

In diesem Kurs geht es nicht etwa darum, lesenswerte Texte zu schreiben. Hier wird nicht bewertet und redigiert! Nein, es geht um den Spaß am Schreiben, um Inspiration, um Reflexion. Da meine Vorfreude auf den Kurs so groß ist, möchte ich einen Platz im Seminar verlosen! Ihr dürft wählen, ob ihr am 22. Januar oder am 19. Februar beginnen möchtet. Hier ist noch einmal eine kurze Infoübersicht:

Ablauf des Kurses:

Ihr erhaltet von Mo bis Sa eine Mail von mir mit einer Schreibaufgabe.

Dauer des Kurses:

6 Wochen
Von Montag bis Freitag benötigt ihr mindestens 10 Minuten besser 30 Minuten zum Schreiben, am Samstag bzw. am Wochenende benötigt ihr etwa 30 bis 60 Minuten. Die Werktagsaufgaben trainieren euren Schreibmuskel, in den Samstagsaufgaben beschäftigt ihr euch mit eurem Schreib-Ich.

Der „Schreib dich frei“-Schreibkurs verfolgt vier Kernziele:

1. Schreibroutine entwickeln
2. Sich in Schreibstimmung versetzen
3. Kreativ und inspiriert schreiben
4. Reflexion des eigenen Schreibverhaltens

Der Inhalt der Samstagstermine

1. Sich frei schreiben
2. Reflexion des eigenen Schreibverhaltens
3. Auseinandersetzung mit dem inneren Kritiker
4. Küss die Muse
5. Ich bin Autorin/Autor
6. Das Schreib-Ich erwecken

Noch mehr Infos zu dem E-Mail-Schreibkurs gibt es hier.

Um einen Platz im „Schreib dich frei“ – E-Mailkurs gewinnen zu können, müsst ihr folgende Frage beantworten:

Welcher Artikel auf Schreibretreat hat dir gefallen? (Link)

++++++++++++++++++++++++++

Teilnahmebedingungen

a.) Hinterlasst unter diesem Beitrag eine Antwort auf die oben gestellte Frage.

b.) Ein Zusatzlos erhaltet ihr, wenn ihr diesen Beitrag teilt (WordPress, Twitter oder Facebook) und/oder Schreibtraining Fritsch auf WordPress folgt. Bitte gebt im Kommentar an, ob ihr das Zusatzlos nutzt.

c.) Mitmachen könnt ihr bis 15. Januar 2015. Die Auslosung findet am 16. Januar 2015 statt.

d.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

Denise

Vorankündigung: Schreib dich frei – E-Mail-Seminar für Hobbyautoren

Ab dem 22. Januar 2015 biete ich ein neues E-Mail-Seminar an: „Schreib dich frei“! Wer sich bis zum 15. Dezember 2014 für das sechswöchige anmeldet, bekommt einen vorweihnachtlichen Rabatt: statt 39 Euro zahlt ihr nur 29 Euro! 🙂 Es sind 5 Plätze frei!

In 6 Lektionen (1 Lektion = 1 Woche) beschäftigen wir uns mit den vielfältigen Möglichkeiten des Kreativen Schreibens. Ihr werdet ermutigt, neue Wege zu gehen, um eure Figuren und die Atmosphäre in euren Texten lebendiger zu gestalten. Denn nichts ist schöner als Dinge so unverwechselbar zu beschreiben, dass der Leser ein klares Bild vor Augen hat. Wir experimentieren mit unseren fünf Sinnen – schmecken, tasten, sehen, riechen und hören – und schreiben mit geschärfter Wahrnehmung kleine Szenen, Dialoge und Charakterisierungen. Aber nicht nur eure Fantasie und Vorstellungskraft werden in diesem Seminar angeregt: darüber hinaus lernt ihr originelle Techniken, die ihre Schreibmotivation fördern und Schreibhemmungen oder -blockaden abbauen.

Wie läuft es ab?

Ihr erhaltet sechs Wochen lang von Montag bis Samstag täglich eine E-Mail mit einer kreativen Aufgabe, deren Thema zur jeweiligen Lektion passt. Für die Werktags-Aufgaben benötigt ihr etwa eine halbe Stunde, die Wochenendaufgabe ist etwas umfangreicher.

Ziele:

Schärfen der eigenen Wahrnehmung
Anregung der Fantasie
Inspiration
Kennenlernen neuer Schreibtechniken
Optimierung des eigenen Schreibstils
Aktivierung der Imaginationskraft
Förderung des sprachlichen Ausdrucks

Themen und Methoden:

Werkzeugkoffer mit inspirierenden Kreativitätstechniken wie Automatisches Schreiben, Imagination, Assoziationen, Collagen
Wahrnehmungsübungen
Materialsammlung

Hier könnt ihr euch unverbindlich anmelden oder Fragen stellen: kontakt@denisefritsch.de

Liebe Grüße,

Denise